RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin
     Intro     Portal     Index     Kalender     
2,4 GHz Funke muckt, kennt Ihr dieses Problem?

 
Neue Antwort erstellen    Devils Drift Crew e.V. Foren-Übersicht » Fragen an die DDC Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen
2,4 GHz Funke muckt, kennt Ihr dieses Problem?
Autor Nachricht
awgrafik
Bronze
Bronze


Offline

Anmeldedatum: 17.05.2012
Beiträge: 211
Wohnort: Wolfhagen bei Kassel

Beitrag 2,4 GHz Funke muckt, kennt Ihr dieses Problem? Antworten mit Zitat
Hallo Zusammen,

habe leider seit letzter Wo. das Problem, das mein HPI Sprint 2 Drift wieder läuft, jedoch jetzt meine Funke spinnt.

Kurze Schilderung: Wenn ich langsam Gas (egal ob vorwärts oder rückwärts) gebe, funktioniert alles super. Gebe ich Rückwärts sofort Vollgas auch alles ok, doch gebe ich Vorwärts gleich Vollgas, drehen die Räder sofort schnell an und bleiben dann aber sofort wieder stehen, keine Sekunde später drehen sie dann bis Endgeschwindigkeit ohne Probleme weiter.

Hab inzwischen Funke und Empfänger neu auf einander angestimmt und verbunden, doch weiterhin die gleichen Probleme. Wackelkontakt schließe ich jetzt mal nach kompletter Durchsicht aus. Lenkung und alles andere funktioniert einwandfrei. Nur dieses Problem bei sofortigem Vollgas bei Vorwärts. Dort ist dann immer dieser Aussetzer. Wie gesagt, bei langsamer Steigerung auf Vollgas ist es nicht.

Technik: HPI Sprint 2 Drift mit 2,4 GHz HPI TF-40 Funke!

Vielleicht kann mir einer nen Tip geben, was es sein könnte? Wäre klasse, denn mein anderer steht hier gerade mit Getriebeschaden.

Bis dahin ciao und viele Drift Grüße

Alex

_________________
... "Driften ist die Kunst, einen instabilen Zustand stabil zu halten!" (Walter Röhrl) *Thunder Tiger Sparrowhawk DX*HPI Sprint 2 Drift*Tamiya TL01 on Drift*Tamiya TL01/Reely Kombi to Monstertruck*
Do Mai 30, 2013 6:27 pm Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Forendino






Ähnliche Themen



Do Mai 30, 2013 6:27 pm
XStyhler
Bronze
Bronze


Offline

Anmeldedatum: 22.07.2009
Beiträge: 213

Beitrag Antworten mit Zitat
Hi,

ich kenn das vom Regler im TT01.
Das kommt, wenn ich die "Handbremse" nutze. Damit beim ersten Mal Rückwärts nur gebremst wird und erst beim zweiten mal antippen das Auto rückwärts fährt.
Verstehst du, was ich verzweifelt versuche in Worte zu fassen?

Hast du eventuell Vorwärts und Rückwärts (doppelt) falsch drin? Also von Funke zu Empfänger und dann nochmal zwischen Regler und Motor?

_________________
"I drift not because it is a quicker way around a corner, but the most exciting way." - Keiichi Tsuchiya

"Speed isn't everything, you gotta look cool too!"
Mo Jun 03, 2013 2:50 pm Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lake Drift
Bronze
Bronze


Offline

Anmeldedatum: 30.03.2011
Beiträge: 102
Wohnort: Singen (Htwl.) am Bodensee

Beitrag Antworten mit Zitat
An der Funke liegt es nicht.

Schreibe mal welche Antriebskombo du verwendest.

_________________
MST FXX-D VIP FRM
X-Ray T3R [zero Ackermann; CS Ratio: 2,5]


Mo Jun 03, 2013 6:54 pm Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
awgrafik
Bronze
Bronze


Offline

Anmeldedatum: 17.05.2012
Beiträge: 211
Wohnort: Wolfhagen bei Kassel

Beitrag Antworten mit Zitat
Lake Drift hat Folgendes geschrieben:
An der Funke liegt es nicht.

Schreibe mal welche Antriebskombo du verwendest.


@ XStyhler, hab ich auch erst gedacht, daher hab ich alles komplett neu eingestellt, bis hin zu Lipo NiMh usw. ... ! Trotzdem bleibt es so wie vor beschrieben. Funktionierte ja auch bis vor zwei Wo. alles problemlos.

@ Lake Drift, hier meine Daten:
ACHTUNG .... gestern Daten v. falschen Fahrzeug genommen!!!
Hier sind die korrekten Daten:
******************************************************
***HPI Brushed system: ***
HPI Firebolt 15 T Motor
- mit HPI RF-40 Empfänger mit Fail Safe
- HPI SF-10W Lenkservo
- HPI SC-15WP elektrischer Fahrtenregler

Funke:
HPI-TF 40 2.4 GHz Sender (2 CH)
- (3 CH frei für Transponder oder weiteres Zubehör)
******************************************************
wäre klasse wenn Du da noch nen Tip für mich hättest, ist schon echt besch.... wenn man immer diese Aussetzer beim quertreiben bekommt. Freut sich der Feuerwehrschlauch um so öfter.

Thanks im voraus Wink

Werd das mit dem stärkeren Akku nachher ausprobieren!

_________________
... "Driften ist die Kunst, einen instabilen Zustand stabil zu halten!" (Walter Röhrl) *Thunder Tiger Sparrowhawk DX*HPI Sprint 2 Drift*Tamiya TL01 on Drift*Tamiya TL01/Reely Kombi to Monstertruck*

Zuletzt bearbeitet von awgrafik am Di Jun 04, 2013 12:32 pm, insgesamt 2-mal bearbeitet
Mo Jun 03, 2013 9:08 pm Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Forendino






Ähnliche Themen



Mo Jun 03, 2013 9:08 pm
awgrafik
Bronze
Bronze


Offline

Anmeldedatum: 17.05.2012
Beiträge: 211
Wohnort: Wolfhagen bei Kassel

Beitrag Antworten mit Zitat
Davis hat Folgendes geschrieben:
Klingt als ob der Regler da zu viel Strom auf einmal aus dem Akku zieht und deshalb "runter schaltet". - Was für einen Akku benutzt Du denn?


Ich fahre mit 4000er NiMH 7.2 V von Orion Sport Power.

Wenn ja, was ließe sich da machen?

_________________
... "Driften ist die Kunst, einen instabilen Zustand stabil zu halten!" (Walter Röhrl) *Thunder Tiger Sparrowhawk DX*HPI Sprint 2 Drift*Tamiya TL01 on Drift*Tamiya TL01/Reely Kombi to Monstertruck*
Mo Jun 03, 2013 10:05 pm Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lake Drift
Bronze
Bronze


Offline

Anmeldedatum: 30.03.2011
Beiträge: 102
Wohnort: Singen (Htwl.) am Bodensee

Beitrag Antworten mit Zitat
Kannst es auch mit weniger punch und einem moderaterem Motortiming beim Regler Setup versuchen. Damit bekämpfst du aber nur die Symtome und nicht die Ursache wenn es am leistungsschwachen Akku liegt.

Das zusammenbrechen der Akkuspannung kann man meist an den LED der Lichteinheit sehr schön beobachten wen beim gasgeben die LED ausgehen wird der Akku zu stark belastet.

_________________
MST FXX-D VIP FRM
X-Ray T3R [zero Ackermann; CS Ratio: 2,5]


Di Jun 04, 2013 9:20 am Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
awgrafik
Bronze
Bronze


Offline

Anmeldedatum: 17.05.2012
Beiträge: 211
Wohnort: Wolfhagen bei Kassel

Beitrag Antworten mit Zitat
Lake Drift hat Folgendes geschrieben:
Kannst es auch mit weniger punch und einem moderaterem Motortiming beim Regler Setup versuchen. Damit bekämpfst du aber nur die Symtome und nicht die Ursache wenn es am leistungsschwachen Akku liegt.

Das zusammenbrechen der Akkuspannung kann man meist an den LED der Lichteinheit sehr schön beobachten wen beim gasgeben die LED ausgehen wird der Akku zu stark belastet.


.... Hoffe das Eure Tips auch anwendbar auf die oben neuen Daten Combo mäßig zutrifft. Hatte gestern Abend die Daten von meinem anderen Car eingetragen. Oben sind jetzt die richtigen Combo Daten zu lesen.

Hoffe Ihr habt dafür auch ne Idee und Tip, was wann wo usw.? Thanks!

_________________
... "Driften ist die Kunst, einen instabilen Zustand stabil zu halten!" (Walter Röhrl) *Thunder Tiger Sparrowhawk DX*HPI Sprint 2 Drift*Tamiya TL01 on Drift*Tamiya TL01/Reely Kombi to Monstertruck*
Di Jun 04, 2013 12:41 pm Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
awgrafik
Bronze
Bronze


Offline

Anmeldedatum: 17.05.2012
Beiträge: 211
Wohnort: Wolfhagen bei Kassel

Beitrag Antworten mit Zitat
Hallo Zusammen,

ich glaube das Problem gefunden zu haben. Wollte jetzt mal hören ob und wenn ja, ihr so ein Problem ebenfalls schon mal gehabt habt?????

Es scheint an den Akkus zu liegen! Hab den 4000er wie vor genannt von Orion Sport Power Packs. Dieser macht weiterhin die gleichen Probs. Jetzt hab ich zwei 3600er von Nosram getestet und siehe da, da ist alles in Ordnung und macht keine Zicken oder Mucken. Zieht von unten bis oben super durch. Da ich bei meinen ganzen Versuchen es mit Neueinstellungen und Neubingungen immer nur mit dem 4000er probiert habe, kam da eben immer wieder dieses Mucken.

Kann es sein, dass der Orion Akku nen schlag weg hat oder dieser sich mit dem Motorregler nicht verträgt? Nicht das ich jetzt zum Händler dackel und der sagt, ja iss jetzt nun man so, Pech gehabt.

Denn der 4000er ist gerade mal ein halbes Jahr und ca. 15 Ladungen alt. Den gleichen Test hab ich auch meinem Thunder Tiger ausprobiert, mit ebensolchem Ergebnis, nicht ganz so ausgeprägt, jedoch die gleichen Mucken nur die Verzögerungen sind kürzer.

Wäre klasse wenn Ihr mir dazu noch Tips geben könntet.

ciao Alex

Ach ja, fast vergessen: Hab die Akkus beim testen extra neben das Chassi gelegt, damit nicht die Option eines Wackelkontakts oder so sein könnte. Alos Fragestellung bleibt unverändert!

_________________
... "Driften ist die Kunst, einen instabilen Zustand stabil zu halten!" (Walter Röhrl) *Thunder Tiger Sparrowhawk DX*HPI Sprint 2 Drift*Tamiya TL01 on Drift*Tamiya TL01/Reely Kombi to Monstertruck*
Do Jun 06, 2013 6:59 pm Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Forendino






Ähnliche Themen



Do Jun 06, 2013 6:59 pm
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    
Neue Antwort erstellen    Devils Drift Crew e.V. Foren-Übersicht » Fragen an die DDC Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu: 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.




Impressum des Forums | Datenschutz | Gratis Forum für Ihre Homepage - Forendino.de | Powered by © phpBB Group