RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin
     Intro     Portal     Index     Kalender     
Negativform ... welchen Modelbaugips?

 
Neue Antwort erstellen    Devils Drift Crew e.V. Foren-Übersicht » Fragen an die DDC Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen
Negativform ... welchen Modelbaugips?
Autor Nachricht
awgrafik
Bronze
Bronze


Offline

Anmeldedatum: 17.05.2012
Beiträge: 211
Wohnort: Wolfhagen bei Kassel

Beitrag Negativform ... welchen Modelbaugips? Antworten mit Zitat
Hi @ ALL,

möchte mir mehrere Negativformen für Karos erstellen. Früher hab ich soetwas beim Eisenbahnbau verwendet. (inzwischen mehr als 30 Jahre her) Möchte dies jetzt als Grundformen für selbstgemachte Karos machen. Lexanfolie kann ich hier vor Ort bekommen und nen Unterdruckgestellt für Vakuumzug kann ich mir selbst bauen. Großen Ofen hät ich auch zur Verfügung.

Für mich stellt sich jetzt die Frage welchen Gips könnt ihr mir empfehlen, denn da gibts ja inzwischen ne Menge an großen Unterscheiden was Wasserentzug, Mischverhältnis und Austrocknung angeht. Ihr habt bestimmt aktuellere Erfahrungen als ich.

Könnt ihr mir einen bestimmten Empfehlen, bzw. auch Mittel, um Blasenbildung beim Gießne zu vermeiden?

Wäre toll wenn ich den ein oder andern Tip von Euch bekommen könnte.

Bis dennn ciao und noch nen supie Sonntag

Alex

_________________
... "Driften ist die Kunst, einen instabilen Zustand stabil zu halten!" (Walter Röhrl) *Thunder Tiger Sparrowhawk DX*HPI Sprint 2 Drift*Tamiya TL01 on Drift*Tamiya TL01/Reely Kombi to Monstertruck*
So Jun 17, 2012 4:11 pm Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Niner
Bronze
Bronze


Offline

Anmeldedatum: 04.08.2010
Beiträge: 66
Wohnort: GR

Beitrag Antworten mit Zitat
Bei mir im Verein hatten die normalen Modellbaugibs verwendet. Dann haben die den Gips noch verspachtelt und verschliffen, damit es eben keine Unebenheiten und Poren mehr gibt. Und die Karo sah auf den Bildern fürs erste mal nicht schlecht aus.
So Jun 17, 2012 8:48 pm Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hofnarr
Bronze
Bronze


Offline

Anmeldedatum: 18.05.2011
Beiträge: 65
Wohnort: 91353 Hausen

Beitrag Antworten mit Zitat
Würde dir auch zu Modellbaugips raten, hab es mal mit nem anderen probiert.

Endergebnis, große Luftlöcher, die im nachhinein ausgebessert werden mussten.

Gruß

_________________
Sei du selbst und geh deinen Weg.
So Jun 17, 2012 10:10 pm Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
awgrafik
Bronze
Bronze


Offline

Anmeldedatum: 17.05.2012
Beiträge: 211
Wohnort: Wolfhagen bei Kassel

Beitrag Antworten mit Zitat
Hofnarr hat Folgendes geschrieben:
Würde dir auch zu Modellbaugips raten, hab es mal mit nem anderen probiert.

Endergebnis, große Luftlöcher, die im nachhinein ausgebessert werden mussten.

Gruß


War gestern noch wegen der Gipsgeschichte unterwegs. Modellbaugips wurde mir dann vom Modellbauer dann doch abgeraten. Er meinte auch die Problematik der Blasenbildung sei sehr hoch.

Er hat mir jetzt was total anderes empfohlen: Releifgiespulver! Soll wBlasenbildung und weiterer Verarbeitung angeht sehr gut sein. Werd mich heute dann an einen ersten Testversuch machen, bevor ich meine Negativform gieße. Möchet dann doch lieber auf Sicher gehen.

Werd Euch meine ersten Erfahrungen und wenn geklappt hat, auch erste Ergebnisse berichten/präsentieren.

Na dann man Backe Backe Kuchen...... zumindest irgendwie war das doch so oder Smile ?

_________________
... "Driften ist die Kunst, einen instabilen Zustand stabil zu halten!" (Walter Röhrl) *Thunder Tiger Sparrowhawk DX*HPI Sprint 2 Drift*Tamiya TL01 on Drift*Tamiya TL01/Reely Kombi to Monstertruck*
Di Jun 19, 2012 8:56 am Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tico
Bronze
Bronze


Offline

Anmeldedatum: 15.06.2009
Beiträge: 392
Wohnort: Göttingen

Beitrag Antworten mit Zitat
Na dann mal viel Glück.

Bin schon sehr gespannt auf die Ergebnisse.

_________________
Thundertiger TS-4N V2 Pro
Acoms Technisport Hayabusa 2,4Ghz
Di Jun 19, 2012 9:28 am Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
awgrafik
Bronze
Bronze


Offline

Anmeldedatum: 17.05.2012
Beiträge: 211
Wohnort: Wolfhagen bei Kassel

Beitrag Antworten mit Zitat
Hi Leuts,

Sad Sad Sad .... der erste Versuch ist voll ins Wasser gefallen, im wahrsten Sinne des Wortes!!

Hatte ja nen kleinen Testversuch mit dem Reliefgiespuler gemacht, der ist auch super gewesen. Klar war das ne kleine Becherform und nicht so groß. Das eigentliche Problem scheint mir dann am großen Objekt die GRÖßE gewesen zu sein. Nicht nur das bei einer ca. Wandsärke von 1,5 bis 2 cm, die Füllmenge ohne Gips bereits bei 4 Litern lag, sondern dann durch entsprechend empfohlenes Mischverhältnis von 1 zu 4 ( 1 Teil Wasser und 4 Teile Giesmasse) somint auch ein enormes Gewicht ergaben.

Zum anderen bedingt durch die entstehende Dichte, die weit aus höher ist als bei Modellbaugips, war eine entsprechend höhere Trocknungszeit nötig. Bei kleinen Flächen oder Modellen, geht das auch recht flott. Entformen nach 30 Minuten, Aushärtung dann natürlich länger.

Ok, was ist bei meinem Modell passiert. Mir wurde bei der Füllmenge und des Gewichts von meinem Modellbauer eine Zeitforgabe bevor entformt wird, von mindestens 12 Std. empfohlen. Gesagt getan. Das hat auch noch sehr gut ausgesehen, doch dann war ich einige Zeit eben auch mal on Job ..... als ich wieder zu hause war, Schreck lass nach .... Modell war regelrecht zersprengt in tausende von Brocken!!

Jetzt nachdem ich mir die ganzen Einzelteile genauer betrachtet habe, gehe ich davon aus, das die Oberflächenspannung zu hoch war. Hat einer von Euch ebensolche Erfahrungen machen müssen?

Einige Teile wiesen auch noch ne hohe Flüssigkeitsanteil auf, sodass ich vermute, das die bereits angetrocknete Außenfläche in der Form noch Gegendruck hatte und nach Ausformung dieser Wiederstand so viel Spannung bei normaler Trocknungsumgebung, der Spannung durch weiteres trocknen und noch zu hohem Feuchtigkeitsanteil im Inneren, freien lauf gelassen hat.

Ich gebe aber noch nicht auf, am WE werd ich meine Form nochmals etwas umbauen, sodass ich den Innenteil etwas früher Ausformen um dann von Innen und Außen gleichmäßige Trocknungsmöglichkeiten bieten kann. Hoffe das klappt dann besser oder hat einer von Euch noch ne Tip wie ich das beim Trocknen ändern kann, das die Oberflächenspannung nicht wieder so hoch wird, das es mein Modell sprengt?

Über jeden Tip und/oder Anregung bin ich Euch dankbar, denn die Kleinteile die noch gut ausschauten, sahen von der Oberfläche echt klasse aus. Auch die Bearbeitung hab ich heute noch getestet, Feile, Schaber, Schleifpapier und Schnitzmesser, Bohren, Raspeln und auch kleine Feinstarbeiten lassen sich daran umsetzen!! Fläche ist glatt wie ein Kinderpopo Smile

Ideen hab ich jetzt noch ne Menge mehr, brauch nur auch ein Modell das hält Smile

In diesem Sinne ciao und viele Grüße

Alex ..... der, der noch nicht aufgibt! Smile

_________________
... "Driften ist die Kunst, einen instabilen Zustand stabil zu halten!" (Walter Röhrl) *Thunder Tiger Sparrowhawk DX*HPI Sprint 2 Drift*Tamiya TL01 on Drift*Tamiya TL01/Reely Kombi to Monstertruck*
Do Jun 21, 2012 7:20 pm Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Niner
Bronze
Bronze


Offline

Anmeldedatum: 04.08.2010
Beiträge: 66
Wohnort: GR

Beitrag Antworten mit Zitat
Versuchs doch mal mit der Methode in der du früher auch Berge auf der Modellbahn hergestellt hast. Einfach ein Grundgerüst aus Holz das man auch evtl mehrmals verwenden kann. Und trüber irgend ne Art Gitterkonstruktion. Wink


Zuletzt bearbeitet von Niner am Fr Jun 22, 2012 11:14 am, insgesamt einmal bearbeitet
Do Jun 21, 2012 11:19 pm Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tico
Bronze
Bronze


Offline

Anmeldedatum: 15.06.2009
Beiträge: 392
Wohnort: Göttingen

Beitrag Antworten mit Zitat
Hi Alex,

schau mal hier: http://d-d-c.forendino.de/t4185-rettungswagen_bzw_krankenwagen.html?highlight=tiefziehen

Da hatte ich schon mal was zum tiefziehen geschrieben inklusive einem Link zu 2 interessanten Seiten.

Vieleicht hilft dir das weiter.

_________________
Thundertiger TS-4N V2 Pro
Acoms Technisport Hayabusa 2,4Ghz
Fr Jun 22, 2012 7:35 am Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
awgrafik
Bronze
Bronze


Offline

Anmeldedatum: 17.05.2012
Beiträge: 211
Wohnort: Wolfhagen bei Kassel

Beitrag Antworten mit Zitat
Tico hat Folgendes geschrieben:
Hi Alex,

schau mal hier: http://d-d-c.forendino.de/t4185-rettungswagen_bzw_krankenwagen.html?highlight=tiefziehen

Da hatte ich schon mal was zum tiefziehen geschrieben inklusive einem Link zu 2 interessanten Seiten.

Vieleicht hilft dir das weiter.


Thanks Tico, hab ich mir bis ins Detail reingezogen! Tip war super! Hab noch ein paar Info´s vor mir! Smile

Ergebnisse dann hier!

_________________
... "Driften ist die Kunst, einen instabilen Zustand stabil zu halten!" (Walter Röhrl) *Thunder Tiger Sparrowhawk DX*HPI Sprint 2 Drift*Tamiya TL01 on Drift*Tamiya TL01/Reely Kombi to Monstertruck*
Mo Jun 25, 2012 1:01 pm Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
awgrafik
Bronze
Bronze


Offline

Anmeldedatum: 17.05.2012
Beiträge: 211
Wohnort: Wolfhagen bei Kassel

Beitrag Antworten mit Zitat
Hi @ ALL,

so es ist soweit, zweiter Versuch ist umgesetzt, Form ist gegossen. Hab diesmal die Innenform etwas anders aufgebaut. Auf anraten meines alten Lehrers, aus der Berufsschule vor vielen vielen Jahren Smile ,sollte ich es mal mit zusätzlicher Belüftungsmöglichkeiten von innen her versuchen.

Hatte ihn am So. Abend angerufen wegen Fotoaufnahmen eines anderen Modelabauprojekts, und klar hab ich die Gelegenheit beim Schopfe gepackt. Er meinte solche Erfahrungen bereits selbst gehabt zu haben und bei ihm war es das Problem, dass von Innen zu langsam angetrocknet war und dadurch die hohe Oberflächenspannung zum brechen geführt hatte.

Ich hab an meiner inneren Form jetzt mehr Platz gelassen und dann mit Schaummatte eine Art Luftpolster geschaffen. An den Stellen, wo die Giesmasse direkt am Innenmodel anliegt, hab ich mit Folie abgeklebt, damit die Giesmasse sich nicht damit verbindet und sich später besser lösen lässt. Bin schon sehr gespannt, was diesmal dabei rauskommt!!

Gegossen ist sie bereits, heute Abend wird entformt Smile

Drückt mir mal fest die Daumen Smile

Mehr dann später, ciao Alex

_________________
... "Driften ist die Kunst, einen instabilen Zustand stabil zu halten!" (Walter Röhrl) *Thunder Tiger Sparrowhawk DX*HPI Sprint 2 Drift*Tamiya TL01 on Drift*Tamiya TL01/Reely Kombi to Monstertruck*
Mo Jun 25, 2012 1:11 pm Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
awgrafik
Bronze
Bronze


Offline

Anmeldedatum: 17.05.2012
Beiträge: 211
Wohnort: Wolfhagen bei Kassel

Beitrag Antworten mit Zitat
HI HO LEUTS,

hab gerade meinen zweiten Versuch ausgeformt Smile

Sieht bis dahin auf jeden Fall super aus, hoffe sie hält dieses mal. Jetzt kommt es drauf an, ob sie die Nacht gut übersteht. Auf den ersten Eindruck ist auch alles super gelaufen, zwei kleine Ecken an denen ich nochmals nacharbeiten muss hab ich entdeckt. Da hat das Eigengewicht von satten 10,7 KG Fertigprodukt, doch ganz schön nach außen gedrückt.

Aber leiber nach außen und ich kanns von Hand nacharbeiten, als nach innen und ich müsste nochmals Gips ansetzen. Oder was meint Ihr?

Drückt mir mal die Daumen, zumindest bis morgen früh!!

Nächster Schritt, Material besorgen für den größeren Rahmen um dann ne Runde
Staubzusaugen Smile Lexanfolie hol ich am Donnerstag und soll ja dann man bald drauf Smile

Mein alter Rahmen ist um 5 Zentimeter in der Länge zu kurz.

Bin gespannt was ihr dazu sagt! Bis denn ein sich noch freunder (hoffe so bleibender)

Alex Smile














_________________
... "Driften ist die Kunst, einen instabilen Zustand stabil zu halten!" (Walter Röhrl) *Thunder Tiger Sparrowhawk DX*HPI Sprint 2 Drift*Tamiya TL01 on Drift*Tamiya TL01/Reely Kombi to Monstertruck*
Mo Jun 25, 2012 5:54 pm Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tico
Bronze
Bronze


Offline

Anmeldedatum: 15.06.2009
Beiträge: 392
Wohnort: Göttingen

Beitrag Antworten mit Zitat
Hi Alex,

als ich gerade deine Bilder von der Form gesehen habe war ich richtig baff!!!

Die Form sieht ja hammermäßig aus...die ganzen kleinen Details und die perfekte Linienführung ist dir echt gut gelungen.

Bin schon sehr gespannt wie es aussieht wenn du es mit Lexan abgeformt hast.

Viel Glück!

_________________
Thundertiger TS-4N V2 Pro
Acoms Technisport Hayabusa 2,4Ghz
Di Jun 26, 2012 9:22 am Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
awgrafik
Bronze
Bronze


Offline

Anmeldedatum: 17.05.2012
Beiträge: 211
Wohnort: Wolfhagen bei Kassel

Beitrag Dringend!! Eure Unterstützung ist gefragt!! Antworten mit Zitat
Hi @ ALL,

konnte es einfach nicht abwarten, hab gestern noch meinen ersten Tiefziehversuch gestartet. Neugier auf das Ergebnis war dann doch zu groß!!

Bin extra 80 km bis zu meinem Bruder gefahren, da mein Backofen dann doch um 6 cm zu klein war und mein Pizzabäcker noch im Urlaub ist und sein Kollege mich nicht an den Ofen lassen wollte.

Also, Spannrahmen, Luftziehrahmen, Negativform und vorallem viel viel Motivation eingepackt und los gings!!

Hat auch alles super funktioniert, saß davor wie ein Kleinkind vor seinem ersten Heiligabend Smile wenn die Tür zum Weihnachtsbaum aufgeht ........

200 Grad, ca. 3 - 3,5 min, dann sah die Lexanfolie echt super aus, raus damit auf die Form, Bruder Staubsauger und wow, das sah echt genial aus. Beim nächsten Versuch gibt´s Fotos wenn nicht sogar Video.

So, jetzt mein ANLIEGEN!!!! Karo sieht geil aus, hat nur leider zwei Ecken, an der anscheinend die Stärke der Folie, dann doch zu stark war. Hab diese von meinem Lieferanten hier zur Probe bekommen. Mein Gefühl für Technik, Möglichkeiten von Verformungen und ein wenig praktische Berufserfahrungen sagen mir, das ich es beim nächsten mal mit einer anderen Stärke probieren sollte.

WER VON EUCH kann mir eine Empfehlung für Hersteller von Lexan und vorallem die passende Stärke sagen!!! Heute hab ich meinem Händler nicht erreichen können (ganzen Tag unterwegs). Dann könnte ich Euch schon mehr zu der Verwendeten geben. So leider noch nicht.

Wie ihr auf Modellfotos sehen könnt, ist es ja ein Pickup. Die Problemecken sind direkt an der Ldenflächekante entstanden, an der die Ladefläche sich am Fahrerhaus trifft und die Rundung an der Türenkante nach unten weiter verläuft. Dort ist auf beiden Seiten bei entsprechendem Lichteinfall zu sehen, das es leichte Risse bis ca. 7-8mm länge entstanden. Glaube das durch die verscheidenen Ziehrichtungen und durch zu starkes Material, diese Spannung während der Abkühlungzeit (recht kurz) daz geführt hat, dass diese Risse entstanden sind.

Bei normalem Hinsehen erkennt man sie nicht, man muss schon genau hinsehen um sie zu erkennen. Klar wäre jetzt noch zu schauen, ob und wenn ja es noch zu sehen ist, wenn sie gelakt wurde. Denke das kann je nach Farbe mehr oder weniger zu sehen sein.

Fotos folgen sobald ich das morgen noch hinbekomme! Denn Sonntag ist drift angesagt und da heißt es noch einiges bis dahin zu erledigen Smile

Nochmals, wer von Euch kann mir seine Erfahrungen und Empfehlungen und/oder Tips bezügl. Lexanhersteller, Lieferanten und vorallem der STÄRKEN etwas helfen???

Bis dahin ciao Alex und fürs WE noch Allen " HAPPY - DRIFT" Cool

_________________
... "Driften ist die Kunst, einen instabilen Zustand stabil zu halten!" (Walter Röhrl) *Thunder Tiger Sparrowhawk DX*HPI Sprint 2 Drift*Tamiya TL01 on Drift*Tamiya TL01/Reely Kombi to Monstertruck*
Fr Jun 29, 2012 9:40 pm Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    
Neue Antwort erstellen    Devils Drift Crew e.V. Foren-Übersicht » Fragen an die DDC Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu: 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.




Impressum des Forums | Gratis Forum für Ihre Homepage - Forendino.de | Powered by © phpBB Group